Mögliches Schreckens-Szenario apokalyptischen Ausmaßes

Australische Forscher schockieren die Welt mit einem alarmierenden Report

Viele Zeitungen schreiben darüber .. ich habe mir als Quelle mal die Bildzeitung herausgesucht.

Tja … neulich postete eine Freundin was in der Art schon bei Facebook .. war nicht von der Bildzeitung, sondern irgendeiner anderen Online-Zeitung, aber deshalb nicht weniger beängstigend.

Ich hab da geantwortet, ich hab früher mal, als ich von 1988 – 1991 das Abi nachgemacht habe, ein Buch von Hoimar von Ditfurth gelesen, dem Vater von Jutta Ditfurth .. das heißt: So lasst uns denn ein Apfelbäumchen pflanzen.

Der ist nicht Klimaforscher oder so … der hat das mathematisch und auch psychologisch begründet, aber kam eigentlich genau zu diesem Ergebnis .. noch paar Jahrzehnte und die Menschen haben sich so sehr vermehrt, dass sie diesen Planeten ökologisch zerstört haben, sich dann gegenseitig umbrngen und möglicherweise die ganze Menschheit dabei auch ausrotten.

Nicht schlimm, sagt er .. das ist Evolution .. nach uns käme dann was anderes, was der Planet besser verkraftet.

Er sagt in diesem Buch unter anderem, umso ärmer Menschen sind. umso eher neigen sie dazu, noch mehr Kinder in die Welt zu setzen …. halt instinktiv. Und da die Kapitalisten ja die Armen so ausbeuten, beschleunigen sie damit, dass sie das tun den Untergang unseres Planeten .. täten sie es nicht, aber das wäre umwahrscheinlich bei deren Gier, hätten die Menschen vielleicht noch ne Chance.

Seine Tochter Jutta Ditfurth war ja Gründungsmitglied der Grünen und macht heute was anderes, aber ihre Partei hat kaum Stimmen bei der Europawahl bekommen anders als die normalen Grünen. Die sagt nämlich, um die ökologische Frage in den Griff zu kriegen, ist es unerlässlich, die sozialen Probleme der ganzen Welt zu lösen .. tja .. als Kind dieses Vaters kann sie gar nichts anderes tun … sie hat recht.

Ob die Menschheit es noch schafft, sich zu besinnen?

Na ja .. ich bin tot, wenn es knallt .. aber meine Kinder vielleicht noch nicht und meine Enkel auf keinen Fall und Jürgens Enkel auch nicht.

Schlimmer Gedanke eigentlich, dass die Welt dann womöglich für Menschen unbewohnbar geworden sein könnte, wenn sie es nicht packen, alle gemeinsam endlich zu begreifen, was falsch läuft.

Ich kopiere hier nun noch paar Zitate aus dem Artikel von der Bildzeitung hier rein .. der ist lang .. Rest wie immer dann bitte selbst lesen .. das lohnt sich wirklich.

 Von: Henry Donovan, Peter Amenda und Dorothea Meadows veröffentlicht am 06.06.2019 – 15:19 Uhr
Moderne Menschen gibt es seit 300 000 Jahren, die ersten Hochkulturen bildeten sich vor 5000 Jahren heraus – laut einem Bericht aus Australien könnte diese Erfolgsgeschichte schon bald zu einem katastrophalen Finale kommen.
Dort heißt es: Schon 2050 könnte die Menschheit am Ende sein, weil die Erde nicht mehr bewohnbar sein könnte. Das prognostizieren jetzt australische Forscher in einem Klimareport.

 Der Klimaforscher Prof. Dr. Mojib Latif vom Geomar Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung Kiel spezifizierte gegenüber BILD: „Die Studie behandelt sogenannte ‚Low Probability – High Impact‘-Events, also Ereignisse, die mit einer geringen Wahrscheinlichkeit eintreten werden, aber ein enormes Schadenspotenzial haben.“

Im Vorwort des Reports sagt der frühere Chef der australischen Streitkräfte und des „Global Military Advisory Council on Climate Change“ (Militärischer Rat zum Klimawandel), Chris Barrie: „Die vom Menschen verursachte globale Erwärmung stellt nach dem Atomkrieg die größte Bedrohung für das menschliche Leben auf dem Planeten dar. Heutzutage sind die 7,5 Milliarden Menschen die räuberischste Spezies, die es je gegeben hat. Wenn die Weltbevölkerung auf zehn Milliarden Menschen angewachsen sein wird, wird das fatale Folgen haben – wenn wir unser Verhalten nicht grundlegend ändern.“

Bis 2050 herrscht wissenschaftlicher Konsens darüber, dass wir den Wendepunkt für das Abschmelzen der Eisschilde in Grönland und der Westantarktis längst überschritten haben. Schon bei einer Erwärmung der Luft um zwei Grad und des Permafrostbodens um plus 2,5 Grad war keine Rückkehr mehr möglich.
Die Erde tritt in ein so genanntes „Hothouse“-Szenario ein, in dem die Temperatur um ein weiteres Grad ansteigt – selbst wenn alle Emissionen eingestellt werden, kann eine Umkehr nicht mehr realisiert werden.
• Zu diesem Zeitpunkt ist jede menschliche Einflussnahme bereits unerheblich.

55 Prozent der Weltbevölkerung sind mehr als 20 Tage im Jahr starker Hitze ausgesetzt, die über das hinausgeht, was Menschen überleben können. 

• Nordamerika leidet unter extremen Wetterereignissen wie Waldbränden, Dürren und Hitzewellen. In China bleibt der Monsun aus, die großen Flüsse Asiens versiegen und in Mittelamerika fällt nur noch die Hälfte der Niederschläge.

• In Westafrika ist die Hitze an mehr als 100 Tagen im Jahr tödlich, ärmere Länder sind nicht in der Lage, ausreichend künstlich gekühlte Umgebungen bereitzustellen, damit ihre Bevölkerung überleben kann. Die Nahrungsmittelproduktion ist stark beeinträchtigt und reicht nicht mehr aus, um die Weltbevölkerung zu ernähren.Mehr als eine Milliarde Menschen ist auf der Flucht.

• Die Folgen von Hunger, Tod und Vertreibung wirken sich auf die nationale Sicherheit aus. Das Ausmaß der damit verbundenen Herausforderungen (zum Beispiel Ausbrüche von Pandemien), ist überwältigend.
Bewaffnete Konflikte um Ressourcen wären an der Tagesordnung und könnten im schlimmsten Fall zu einem Atomkrieg führen.
Im schlimmsten Fall, so schreiben die Autoren, geht das Maß der Zerstörung über das von ihnen entworfene Model hinaus. Die angerichteten Schäden werden irreparabel sein und es besteht eine „hohe Wahrscheinlichkeit, dass die menschliche Zivilisation zu Ende geht“.

Die Studie fordert die Regierungen aller Länder der Welt auf, sofort an emissionsfreien Industrien zu arbeiten und den Kohlendioxid-Ausstoß in großem Stil zu verringern, um nicht nur ihr eigenes Volk, sondern die gesamte menschliche Zivilisation zu schützen.

Klimaforscher Dr. Martin Stendel zu BILD: „Es ist wichtig zu betonen, dass solche Szenarien nicht zwangsläufig eintreten müssen. Denn es gibt ja den menschlichen Faktor. Wenn der Klimawandel erst einmal deutlich zu sehen ist, kann man sich nur schwer vorstellen, dass wir uns als Menschheit das tatenlos ansehen. Spätestens dann würden wohl energische Gegenmaßnahmen ergriffen werden.“

https://www.bild.de/news/2019/news/klima-forscher-prognostizieren-apokalypse-2050-ist-menschheit-am-ende-62419728.bild.html

Tja .. ganz schön gruselig, nicht?

Erinnert mich wirklich an dieses Buch, was ich schon damals so gruselig fand. Ich hab mal ein Referat darüber gehalten damals und immer gesagt, man braucht vorm Einschlafen ein Zweitbuch, um runterzukommen, denn das hatte genauso wie dieser Bericht apokalyptische Züge.

Die letzten Fotos sind vom Hagel kürzlich in Bayern .. auch sowas findet man in der Apokalypse in der Bibel .. ich hab mir die früher mehrmals durchgelesen.

Heute erinnert vieles wirklich daran, was da drin steht .. mit etwas Fantasie betrachtet zumindest.

Ob wir das noch schaffen .. schwer zu sagen.

Ich hab mal was ganz Eigenartiges geträumt, als ich eine junge Frau war … deshalb gibt es meine zweite Tochter und von der einen Sohn, der auch in meinem Traum vorkam, den sie, weil wir uns früher noch gut verstanden haben, deswegen übrigens Raphael genannt hat .. nach dem Erzengel .. denn auch der kommt ja in der Apokalypse vor.

Wenn ich Zeit finde, werde ich in meinem nächsten Teil Bilanz, meiner Lebensgeschichte, mal aufschreiben, wie ich die Aufgabe der Menschen im Multiversum sehe und warum wir halt manchmal Kinder in die Welt setzen sollten, die uns persönlich gar nicht gut tun.

Es geht im Multiversum in meinen Augen nicht um uns persönlich … warum sollte das auch so sein .. auch wir sind nur ein Rädchen im Getriebe eines gigantischen Ganzen … ich auch .. auch meine Tochter Esther, ihre Geschwister und mein Enkel Raphael ebenso .. was auch immer der wird tun müssen, von dem ich denke .. er wird das tun müssen und tun können.

Na ja … das kommt dann aber wie immer alle meine Bilanz-Texte in den Geschichten-Blog .. und ich muss erstmal überlegen, wie ich das schreibe.

Solange sollten diese Bilder mal reichen und auch dieser Text.

LG
Renate

Ursprungstext: https://armeindeutschland.blogspot.com/2019/06/mogliches-schreckens-szenario.html

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s