Chiwas Hufrehe-Geschichte – Teil 41

Im Jahr 2019 bis kurz vorm Anweiden Mitte Mai 2019

Bald geht es nun für die Pferde auf die Weide, aber noch war es nicht so weit, weil die neuen Herrchen und Frauchen noch vorsichtig sind, da die Nachttemperaturen, die ja zur Zeit noch fast ran an Nachtfrost gehen, ihnen zu gefährlich sind.

Ich vermute, wegen der Fruktan-Gefahr, weil ja in Shiva (Chiwa) und Luna auch Rehe-Kandidatinnen dabei sind und alle auch schon alt und anfällig.

Auf dem Foto oben seht Ihr vorn rechts Karina (Prima) und hinten klein die Vroni noch am Silvester-Abend im Dezember 18 als Motiv für die Silvester- und Neujahrsgrüße 2019.

Das Foto links ist eins aus Januar und zeigt Vroni, Chiwa und Cyra, wie alle in der Sonne stehen.

Von den beiden Ochsen habe ich aus dem Frühjahr 19 nur das unten von Herzblatt aus Januar, keins von Angel. Der kommt dann sicher bald auch mal wieder dran.

Gesund sind bisher jetzt in den ersten Monaten 2019 alle Tiere auf Gaia’s Traum geblieben. Ich hoffe, das bleibt noch lange so. Das gilt auch nicht nur für die Pferde und Ochsen, sondern auch für die Enten, Hunde, Katzen und anderen Tiere dort. Nachdem letztes Jahr im Dezember eine der Hofkatzen leider überfahren wurde, ging bisher alles gut und keinem der Tiere ist etwas passiert.

 Links Cyra in Nahaufnahme, mit der sich Shiva (Chiwa) ja den Unterstand teilt.

Ich zeige Euch unten unter den Fotos auch noch ein paar süße Videos, die mir in den ersten Monaten jetzt in 2019 besonders gut gefallen haben und wo Shiva (Chiwa) und Karina (Prima) zum Teil auch mit dabei sind .. und zum Teil auch eine Ente eine Rolle spielt. Und eines von Winni, dem einzigen Wallach in der Pferdeherde, der im April 19 Geburtstag hatte und schon 30 geworden ist .. und dabei fit wie ein Turnschuh, was natürlich alle freut. Uns auch.

Auf dem Foto links seht Ihr Shiva (Chiwa), Karina (Prima) und Vroni im Februar, unten nochmal Shiva im gleichen Monat, als die Pferde schon anfingen, sehr zu haaren und oft gestriegelt werden mussten.

Hier auf einer der Seiten, über die man auch spenden kann, wenn man möchte, könnt Ihr nachlesen, was noch alles gebraucht wird.

https://www.betterplace.org/de/projects/51905-schenke-mehr-freiheit-fur-die-pferde-vom-gnadenhof-gaia-s-traum-e-v

 Der letzte Sommer hat sehr viel Geld für viel zu teures Heu verbraucht, weil die Preise dafür wegen der Dürre extrem in die Höhe geschossen sind.

 Geplant ist dort noch etwas anderes, das auch wichtig wäre, nämlich der Herde auch für die Wintermonate sogenannte Aktiv-Laufwege, die natürlich eingezäunt und befestigt werden müssen, anzulegen, damit sie nicht nur im Sommer auf der Weide genug Freiheit haben, sondern auch im Winter.

 Auch dafür kann der Hof Spendengelder sehr gut gebrauchen. Jürgen und ich und sicherlich auch alle Leute vom Gnadenhof Gaia’s Traum hoffen natürlich, dass 2019 der Sommer gut wird, das Heu nicht wieder so teuer und dann vielleicht einmal ganz andere Wünsche in die Tat umgesetzt werden können von den Spenden der vielen Freunde dieses Gnadenhofes.

Rechts übrigens unsere Shiva (Chiwa) beim Rumkrümeln.

Unten hinter der Katze in der Ferne das ist sie auch.

Ihr findet zu einem Spendenformular oder aber auch einer Patenschaft für ein bestimmtes Tier dort auch über die Facebook-Seite des Hofes oder aber die Homepage. Ich stelle Euch mal beide Links hier rein:

Gnadenhof Gaia’s Traum e.V.


http://www.gaias-traum.de/zum-spendenformular.html

 Und nun erzähle ich noch ein bisschen weiter.

Rechts das sind LayLou und Kara, die sich auch einen Unterstand teilen.

Unten LayLou in der Morgensonne.

 Und links der Winni, der ja nun schon 30 Jahre alt ist, ein wirklich schönes Alter für ein ehemaliges Schulpferd, das mal ganz fleißig viele Jahre seinen Dienst in einer Reitschule erledigt hat.

Rechts Kara beim Heusortieren.

Noch fressen die Hüs ja nach wie vor Heu .. das tun sie auch in der Weidezeit zusätzlich das ganze Jahr über, aber dann nicht ausschließlich, sondern dürfen auch aufs frische Gras .. sobald jetzt die Nächte von der Temperatur her milder werden und der Weidegang dann ungefährlicher wird.

Links Shiva (Chiwa) im März und unten ihre Auslauf-Kollegin Cyra auch im März.

Fürs Anweiden, was ja in den nächsten Tagen losgeht, dürft Ihr alle ganz dolle allen Hoppas die Daumen drücken und besonders dolle, weil sie ja noch empfindlicher sind als die anderen, auch den beiden Rehepferden Shiva und Luna.

Rechts Kara, LayLou und der Winni.

Und unten die Luna .. das andere Pferd neben Shiva (Chiwa), das zu Hufrehe neigt und genauso wie Chiva auch schon mehrmals Hufrehe gehabt hat.

Links .. Chiva untersucht schonmal das Heu fürs Frühstück.

Schafe gibt es nicht auf Gnadenhof Gaia’s Traum. Die gehören dem Nachbarn, stehen aber ganz in der Nähe. Das sind Heidschnucken, die im April viele süße Lämmer bekommen haben.

Und die Schwalben sind auch wieder da, kamen auch im April an.

Auf dem letzten Foto von heute links seht Ihr Karina (Prima) im Mai. Ich glaube, sie steht da mit Kara zusammen, aber bin unsicher. Kara ist die mit der rosa Nasenspitze, Vroni hat eine graue Nasenspitze. Beide sind sehr groß uns sehen sich extrem ähnlich. Ich kann deshalb nicht beschwören, mit wem Karina da zusammen in der Sonne döst.

Und nun hänge ich Euch noch ein paar nette Videos hier an.
https://www.youtube.com/watch?time_continue=8&v=w_9Rk5VMf9M
Auf diesem goldigen Enten-Video sind unsere beiden .. und auch einige andere Pferde, aber nicht alle .. auch mit drauf.
Die nächsten beiden sind nicht von youtube, die kann ich nur so über Facebook verlinken. Das erste zeigt nur Shiva (Chiwa) mit einer Ente, wie sich beide das Müsli teilen. Ganz süß.
Das nächste zeigt Karina (Prima) auf dem Wälzplatz.
https://www.facebook.com/GaiasTraum/videos/1519296984872469/
https://www.facebook.com/GaiasTraum/videos/624588197954943/
Das letze ist wieder auch bei youtube online, wo ich es besser verlinken kann hier bei Blogger. Das ist eins über Winni und seinen 30. Geburtstag.
https://www.youtube.com/watch?time_continue=3&v=k0Bpwzvf-k0
Und nun sage ich erstmal Tschüß für heute.
Beim nächsten Teil über Chiwas Hufrehe-Geschichte kann ich Euch sicherlich Fotos und vielleicht ja auch ein schönes Video von allen Pferden auf der Weide zeigen.
Bald ist es ja soweit und wir warten auch schon ganz gespannt, wie das wird und hoffen, dieser Sommer wird besser als der 2018, der wegen der Dürre ja nicht so toll war.
LG Renate

Ursprungslink: https://hufrehe-blog.blogspot.com/2019/05/chiwas-hufrehe-geschichte-teil-41.html

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s