Nixe – Teil 3 Auf ihrem Rücken machten wir erste Erfahrungen

Außer meinem Ex-Mann, der erst einige Jahre später auf Reno die ersten Reitversuche wagte, haben wir in der Familie alle irgendwann mal auf Nixes Rücken erste Reitversuche gemacht.
Im Schritt machte sie von Anfang an keine Probleme und selbst kleine Kinder aus dem Dorf oder von Freunden durften geführt auf ihr sitzen und ihre Runden drehen.
Aber für andere Gangarten musste sie zugeritten werden, und das war nicht einfach, denn Nixe bockte .. aber da war dann Esther, stur wie Nixe, die nicht aufgab und sie binnen einer halben Stunde soweit hatte, dass wir danach alle auch schneller auf ihr reiten konnten.

Selbst Marius hat es ab und zu ausprobiert, geführt wie links oder sogar alleine wie unten.

Nachbarkinder durften sogar zu zweit auf Nixe sitzen, sie machte das alles ganz lieb mit und hat nie eine Bewegung gemacht, die kleine Kinder oder auch uns in Gefahr gebracht hätte.
Nixe hatte ein feines Gespür dafür, wie sicher ein Reiter auf ihr saß und nahm auch Rücksicht darauf.

Meine ersten Ritte auf Nixe ließen meine Töchter mich ohne Sattel machen, damit ich ein besseres Gleichgewichtsfühl entwickele.
Ich fand das gefährlich, aber auch sehr schön, dass ich es geschafft habe und erinnere mich noch heute genau daran.

Auf Nixe ritt Vanessa sicher ohne Sattel mit zwei Hunden an der Leine genauso wie ich schon nach den ersten Versuchen im langen Kleid ohne Probleme ums Dorf rum.

Manuel ist zwar von uns sicher nicht einer, der reiten als sein Hobby bezeichnen würde, aber selbst er ist ab und zu auf Nixe geritten wie links zum Spaß für das Foto mit Sturzhelm auf.
In echt brauchte niemand auf Nixe einen Sturzhelm, man saß auf ihrem Rücken so sicher wie in Abrahams Schoß.

Nachdem wir für Nixe einen Westernsattel gekauft hatten, wurden die Ritte auf ihr so noch gemütlicher.

Nixe und später auch ihre Pferdefreunde Chiwa und Reno wurden sehr schnell für unsere Familie die Lieblingsbeschäftigung nach Feierabend, an den Wochenenden und in den Ferien.

Erste kleine Kunststücke, Sprünge und dergleichen wurden natürlich dann auch bald von uns allen geübt.

Viele der Freundinnen unserer Töchter wurden bei uns zum Dauergast, denn die hatte der Pferdevirus auch erwischt.

Wenn ich so zwischen meinen Erinnerungen an die Zeit mit Nixe krame, um Euch schöne Fotos rauszusuchen, macht sich bei mir eine gewisse Wehmut breit .. ich würde so gern unsere dicke Nixe nochmal wiedersehen.
Heute bekamen wir die Nachricht, dass ein Pferd starb, mit dem Chiwa lange in Pension zusammenstand .. mit 25. Nixe wird auch bald 24.

Nixe machte im Wasser ihrem Namen alle Ehre .. Nixe war beim Spiel mit Chiwa und Reno eifrig wie ein Hütehund … Nixe ging ohne zu zögern durch brennende Fackeln oder über zerplatzende Luftballons .. aber Nixe als Showpferd werde ich Euch später noch zeigen .. hier geht es zunächst nur um Nixe als unser von allen geliebtes Freizeitpferd, das ich niemals im Leben vergessen werde und so gern wiedersehen würde.

Und nun geh ich schlafen.
Gute Nacht Renate

Ursprungslink: http://pferdeunserestolzenfreunde.blogspot.com/2015/03/nixe-teil-3.html

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s